Frau Stroebele

Für alle die Frau Stroebele noch nicht kennen. Frau Stroebele ist zwei Jahre alt und somit eine erwachsene Englisch- Kurzhaar- Katze. Zwischenzeitlich hat sie zwei mal Babys gehabt, sie groß gezogen und gegen Ende – den Auszug der Teenager forciert… ja sie hatte genug… immerhin hatte sie ja auch noch zeitweise die Babys Ihrer Mutter an der“Backe“ . Kaum waren die Kleinen flügge, ging sie offensichtlich dem nach was sie länger vermisste…

Es ist Sommer … und was tut eine Katze im Sommer? Streunen, Jagen, Kater daten, am besten über Tage und Nächte hinweg. Über die Sorgenfabrik in den Köpfen Ihrer Menschen machen die sich keine Gedanken. Warum auch? Sie Leben im Moment, ein „Vorher und ein Nachher“ kennen die nicht wirklich. Somit stellen Sie die rein menschlichen Fragen wie – ist etwas passiert oder könnte etwas passieren nicht???

NICHT.

Beneidenswert oder?

Vielleicht ist das der Grund, warum Katzen uns so gut tun. Sie essen wenn sie Hunger haben,sie jagen wenn es was zu jagen gibt, sie lieben wenn Sie Lust drauf haben …naja manchmal müssen die einfach…egal ob Liebe oder nicht…

Liebe – so ein Quatsch … wird überbewertet von Menschen…

Frau Streobele geht ausschließlich ihren Trieben nach… Wenn Sie will -genießt sie, wenn nicht – kämpft sie dagegen oder sie läßt den Kater gewähren, damit sie danach wieder in Ruhe Mäuse jagen kann.

Oh bin einwenig vom Thema abgekommen … sorry…

Also Jagen, Fressen,Schlafen das sind Lieblingsbeschäftigungen von Frau Stroebele.

Im ersten Sommer, als ihre Kinder unter Dach und Fach gebracht wurden, stellte sie ihre Menschen auf die Probe. 10 Tage war sie unterwegs und hatte uns Menschen völlig aus dem Blick verloren. Na klar!!! Draußen brummte das Leben und sie wollte Teil davon sein.

Täglich lief ich , ihren Namen rufend, Kilometer weit, um sie zu suchen. Wisst ihr wie bescheuert man sich vor kommt, wenn man über die Felder der Härten wandert und ständig nach einer FRAU STROEBELE schreit? 🙈

Nach zehn Tagen saß sie auf einem der Felder und kam auf mich zu gerannt… „ Wieder da… Guck…“ schien sie zu sagen und wanderte mit mir nachhause.

Ich hab geweint vor Glück…

Seither bin ich relativ entspannt, wenn Frau Stroebele ein paar Tage weg ist und nicht heim kommt. Ich informiere jetzt nicht mehr gleich Tasso und gebe eine Suchanzeige auf.

Allerdings …Diese Möglichkeit unsere Tiere bei Tasso melden zu können , sofern sie registriert sind, finde ich klasse!!!

By the way… es wird mal wieder Zeit für eine Spende dort hin..,fällt mir gerade ein!!!

Und wieder befinde ich mich fern ab vom Thema… ppffff…

Frau Stroebele war nun mal wieder 6 Tage weg . Hagel , Sturm, Unwetter nichts hielt sie davon ab, Ihre absolute Freiheit zu genießen. Natürlich begann ich mich wieder zu sorgen, schnürte nach der Arbeit die Schuh und wieder klang es immer wieder über die Felder…“Frau Strooooeeeehhhooeebeerlleeee“.

Nichts!!!

Doch gestern morgen , als ich von der Arbeit kam und ich gerade die Haustür öffnete, hörte ich ein wundervolles Stimmchen rufen… es war kein ordentliches klangvolles „Miiiaooooowwww“… eher so ein kurzes , sich sekündlich wiederholendes „‚MAU!!! Ganz Stroebele- like!!!

Was war ich wieder glücklich, dass sie wieder da war… Tür auf … hopphopp …Treppe rauf und direkt in die Küche…“Mau-Mau-Mau-Mau….“

Oioioi, was für einen Riesen-Hunger brachte sie mit… drei Päckchen „Geflügel in Soße“ waren fällig.Offensichtlich war das Jagdergebnis nicht so berauschend lecker und sättigend. Danach …ab aufs Sofa

Mehrere Stunden am Stück musste sie sich erholen und dann … die Nacht war angebrochen als die ein unglaubliches Kuschelbedürfnis überfiel.

Es dauerte nicht lange, bis sie mich in meinem Bett beehrte, mich weckte und mir unmissverständlich klar machte, dass sie jetzt in meinem Arm liegend, gekuschelt werden will.. und somit war meine Nacht dann „gelaufen“.

Wie sollte man diesem Kätzchen das Bedürfnis zu kuscheln verweigern…

Der Preis den sie dafür bezahlt…

Ein tiefes lautes Schnurren und Schnarchen… an Schlafen war nicht mehr zu denken❤️

Veröffentlicht von dolphinseye

Achtsam und voller Bewunderung , für alles was lebt und schützenswert ist. Kritisch hinterfragend , was uns immer wieder für wahr und echt "verkauft" Aware of the meaning of human being

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: